BreakOut 2021 - Liveblog


25.728

25.728 € Anywhere

Donations

7.269 km

7.269 km Anywhere

Distance


What is BreakOut?

BreakOut challenges the participants to travel in teams of two as far away as possible from their starting location without spending money on transportation. Each team collects donations from their team sponsors for every kilometer traveled and each challenge accomplished. 100% of these donations are going to the charity organization One Dollar Glasses

Become a sponsor now!

Posts from teams BreakOut 2021

Da das Tracking über die App nicht richtig funktioniert hat, kommt hier (mit etwas Verspärung, sorry) noch die richtigere Route mit ca. 103 km statt 305km. Danke an alle Sponsor*innen und das BreakOut Team für das tolle Wochenende!

Yay, unser Starterkit ist angekommen, na dann kann es ja jetzt losgehen... ;-)

stéph
am 26. Juni um 13:48
auf in ein neues Abenteuer :D

BreakOut 2021 📍- es war uns ein Fest! Unser Dank geht an alle Sponsor:innen, für deren Spenden wir alles gegeben haben und an alle die uns auf unserer Reise unterstützt haben, vorneweg an Tom, Emil und Henny ❤️💯. Ihr seid die Besten!!! Nach 36 Stunden sind wir mehr als stolz auf die Distanz und unser Ergebnis 🚴‍♀️🚴. Jetzt wird sich im Hause „es tat kurz nach München schon weh 🥵“ erstmal auskuriert und das Rad zur Seite gestellt. Und gaaaaanz langsam planen wir schon das nächste Abenteuer 😇. Es grüßt sportlich, Flo, Alisa und unsere Wundschutzcreme

Hola ihr lieben Menschen! :) Ein riesen DANKE an alle, die uns während der 36 Stunden am Wochenende unterstützt haben!💛 Mit euren Kilometerspenden und Aufgaben habt ihr uns die geradelten 157km versüßt und wir hatten einen riesen Spaß✌🏼 Insgesamt können durch unser Team 395.07 € an Viva con Agua de St. Pauli gespendet werden💧💧💧Merci ♥️ und hier noch ein Musikvideo für euch, das heute in Zusammenarbeit mit Viva con Agua veröffentlicht wurde: https://www.youtube.com/watch?v=enFrciE-eFk

Von Spandau nach Rechlin: eine*r unserer super Unterstützer*innen hat uns bei der Nachverfolgung unserer Strecke geholfen, das hätten wir sonst zeitlich nicht geschafft. Das Ergebnis: 166,5 km. Plus min. 2 Schlenker zum See und auf dem Weg zum 2. Campingplatz, sind wir insgesamt wohl 170 km gefahren. Hurra!

Man beachte das T-Shirt ;)

done_all
5 € - Spielt euren liebsten FRIENDS-Sketch nach. Mit Beweisvideo.

Unser Nachtrag zu den Kilometern: Dies ist die GoogleMaps Route. Aufn Tacho haben wir mit 2543 gestartet & mit 2797 geendet. Das heißt wir haben 254km gemacht. Da wir gemeinsam mit Team Adel auf dem Radl unterwegs waren - können die unsere Anzahl auch bestätigen :) Es war seeehr cool!

Die Challenge wäre mindestens fünfmal so viel wert gewesen so sehr wie Dari sich geschämt hat! 😂

So, das Hochladen der anderen Videos hat leider nicht mehr geklappt, aber wir wollen zumindest nochmal ein riesengroßes Dankeschön an unsere großzügigen Sponsor*innen rausschicken!!! Danke für den Support und die lustigen challenges!!! 🧡🧡🧡

Hier noch endlich Daris Tanzchallenge auf dem Tempelhofer Feld als Video!

Und zu guter Letzt noch die Runde, die wir nach unserer Mittagspause gemacht haben. Von der Fuldastrasse zur East Side Gallery, zum Tempelhofer Feld, ne Runde gedreht und wieder zurück in die Fulda. Macht also alles zusammen ca. 127 Kilometer. Voilà! Da war das eurer Tracking also schon ziemlich nah dran mit den 120 Kilometern! 🙂👍

Hier unser finales Zielbild und unser letzter Post - Strahlend vorm Reaktor 😬😂 1000 Dank für die geilen Challenges und km Unterstützung an unsre stabilen Spender. Wir haben alles gegeben bis zum Muskelkater, Schiff- und Paddel Bruch! Es war feucht, dreckig und geil 😃 Hut ab an die andren Teams, ihr wart der nackte Wahnsinn! Bis nächstes Jahr!

Liebes BreakOut-Team, das hier war unsere Tour zurück in die Fuldastrasse, die wir am Sonntag zurückgelegt haben =)

Schiffbruch nach Landshut hat uns nicht stoppen können - Lediglich etwas langsamer gemacht 😜😉

richtige kilometer Anzahl mim Radel ohne Heimfahrt

Wir waren nördlich davon - Das muss reichen 😅✌️

done_all
10 € - Überquert den 48. nördlichen Breitengraden auf der Isar

Liebes BreakOut-Team, hier nochmal der genaue Verlauf unserer Route am 1. Tag (ohne den Abstecher zu Rossmann;)). Wir sind in der Fuldastr. gestartet und immer entlang des Mauerradweges bis zur Gaststätte Moorlake bei Potsdam. Von dort sind wir wieder zurück gekehrt, weil das Unwetter heranzog und bis in die Schornsteinfegergasse in Babelsberg geradelt. Wäre grandios, wenn ihr das noch nachtragen könntet!! Vielen Dank!

Servus Leute, nach 48,6 km, zahlreichen Höhenmetern (Start/ Ziel 600 m, höchster Gipfel 2158 m) und der Bewältigung eurer Challenges heißt es nun, Dankeschön & auf Wiedersehen zu sagen! Uns kamen die 36h ewig vor! 2 Länder (DE, AT), Baden in mehreren Seen, Wandern im Schnee trotz Hitze, interessante Begegnungen auf unserer Reise und und und. Passend zu unserer verspäteten Dokumentation (sorry nochmal dafür!) aufgrund fehlendem Handy-Netz aufm Berg verabschieden wir uns mit folgender Anekdote: Man kann immer wieder hinfallen (wie Lea auf dem Bild), wichtig ist nur wieder aufzustehen! 🤜🏻🤛🏻 Wir hoffen, ihr hattet genauso viel Spaß wie wir und bedanken uns nochmal herzlichst für eure Unterstützung!! Macht’s gut und bleibt geschmeidig!! 🙏🏻 Lea & Lorenz

Ende im Gelände: Es waren dann 123 km rund um Lykershausen! Wir sagen DANKE an all die tollen Menschen, die uns gesponsert und damit an Viva con Agua gespendet haben!!! Ihr seid wunderbar!!! Jeder Mensch sollte Zugang zu sauberem (Trink-)Wasser haben! Human right und so! Während meiner Zeit in Afrika habe ich erlebt, dass dies nicht selbstverständlich, aber überlebenswichtig ist. P.S. Zur Flagge in der Hand: Jeder Mensch sollte den Menschen lieben dürfen, den er liebt! Danke Annika, dass Dir dieses Thema so am Herzen liegt und du andere damit inspirierst! #teachout Den Typ auf dem Bild liebe ich und ich bin sehr froh, dass ich jemand gefunden habe, der mit mir solche tollen Aktionen (fast ohne gejammer ;)) macht! Seid lieb zueinander! Grüße gehen raus an alle People aus der Freundesliste! :*

Cathi Fuhrmann
am 21. Juni um 19:46
Gejammer ist ein Nomen. Ich bitte generell Abstand von der Rechtschreibung und Grammatik in diesem Blog zu nehmen. Herzlichst Ihre Cathi
Annika
am 21. Juni um 20:10
Habt ihr euch schon auf die Schultern geklopft? Mega Leistung mit tollen Fotos und Videos! Ihr habt eine echt tolle Tour hinter euch mit so vielen positiven Vibes - gerne im nächsten Jahr wieder ;-) Es hat großen Spaß gemacht, euch digital zu folgen. Danke für euren Einsatz!!!

Letzte Challenge ist hochgeladen und wir mittlerweile wieder trocken 😁

Anna und Mama
am 21. Juni um 21:13
Herzlichen Glückwunsch ihr Lieben 🥳🥳🥳
Steffi Burger
am 21. Juni um 22:12
Danke Euch! :)

Und hier Tag 2! Man beachte die Höhenmeter! ;) SO: 7:30 - 21:00 Uhr! Wieder einmal ging es frohen Mutes und joggend los. Der Herr des Hauses und Ausdauersport-Hasser hat alles für das Team gegeben und ist mit mir 15 km nach Bogel gejoggt. Eine ganz herrliche Etappe mit Blick auf das blaue Ländchen und schönem Wind. In Bogel machten wir sicherlich noch mehr Kilometer - was ich aber nicht rekonstruieren konnte - um Wasser zum Trinken zu bekommen. Von dort ging es über Reizenhain und Bornich auf die Loreley. Kleines Mittagspäuschen mit Schnaps. Von da an bruzzelte die Sonne ordentlich, Cathi trug wieder ein Handtuch auf dem Kopf und wir waren bereit für die nächsten Abenteuer. Von der Loreley ging es abwärts nach St. Goarshausen (Down Town) und weiter am Rhein entlang nach Wellmich. Von dort ging es dann steil bergauf nach Prath und dann - mit süßen 45 km auf der Uhr - kamen wir Zuhause in Lykerhausen an. Einmal Duschen und Outfit-Wechsel und rauf aufs Bike, die letzten Challenges in der Gemarkung erfüllen. Tag 2: 56,4 km

DANKE AN ALLE

done_all
80 € - Sammelspende von noch mehr tollen leuten

Keine Einkaufsstraße dafür Open Air Kino mit noch viel mehr Leuten die sich alle gedacht haben WT* macht die da??

done_all
5 € - Ministry of Silly Walks: Legt in einer belebten Einkaufsstraße eure beste Gangart ein, für mindestens 100m. Mit Beweisvideo.

Ein freudiges Hallo an Alle! Schade, dass BreakOut 2021 vorbei ist! Wäre ja ne geile Nummer gewesen, wenn wir 356 km gerockt hätten. Doch wir waren hauptsächlich per Pedes unterwegs und da komme selbst ich mit meinem Schrittewahn nicht ran. Der gute alte Rhein-Lahn-Kreis lässt sich scheinbar schlecht orten... Hier sieht man unsere Route von Tag 1 und zwar Samstag von 9:00 - 18:00 Uhr. De Männe musste pünktlich zum Fußballspiel zu Hause sein. Tag 1 starte in Lykershausen mit einer kurzen (für Cathi echt kurzen) und knackigen 8 km-Jogging-Partie nach Dachsenhausen. Von dort ging es weiter schnellen, aber nur selten joggenden, Schrittes nach Fachbach. Angekommen strahlte uns eine fröhliche "25 km" auf der Uhr an. Weiter ging es mit dem Kajak - zum Glück nur 7 km - bis nach Lahnstein. Von dort mit dem Fahrrad und ordentlich Speedo sowie 2 Challenges nach Kamp Bornhofen. Von dort über den Rheinsteig nach Dahlheim zum Fußball und von da müde ins Bettili nach Lykershausen. Also 9 Stunden: 66,8 km (Okay, oder?) Die Punkte auf der Karte sind keine Kilometeranzeigen, sondern Wegpunkte.

Tadaaa 🏞️🏘️🏰

done_all
25 € - Wir bieten € 25,- für ein schönes Foto von Landshut vom Wasser aus.

Knallrot? Blau-Orangenes!

done_all
10 € - Singt im Duett: Er hat ein knallrotes Gummiboot Sponsor ist die Marbacher Verwandtschaftt

Selten einen so hochenergetischen Drink gehabt 😬😁

done_all
5 € - Karibikfeeling: Mischt und gönnt euch einen Cuba Libre im Kanu

Selten so einen energetischen Drink gehabt 😅😜

done_all
2 € - Zum Thema passend: trinkt als Sundowner ein Aquavit.🥃

John, Paul, George und Ringo würden sich vor dieser Variante grauen - Aber Yellow Submarine ist Yellow Submarine 🤣 Leider klappt das hochladen nicht, kommt also wieder per WhatsApp 🙄😁

done_all
5 € - Im Boot die 1. Strophe 'Yellow Submarine' singen

Gute Nacht Freunde - es ist Zeit für uns zu gehn (... und vor allem für die nächsten Tage nicht mehr zu sitzen :D). Wir sind heute morgen nach einer erholsamen Nacht in Regensburg wieder gut mit unserer Wilma in Freising angekommen. Ganz bequem per Zug. Zwei Sitze für Eva, zwei Sitze für Steffi und vier Fahrradplätze für Wilma. Frau gönnt sich. ;) Wir möchten uns mit diesem rosa-flauschigen Post nochmal von Herzen bei Euch allen bedanken, die Ihr uns bei diesem kleinen Abenteuer unterstützt habt! Sei es durch den Tandemkauf, das Radlrichten und das Motivationsfrühstück vor der Abfahrt oder durch die schrägen Challenges, die mentale Unterstützung sowie die kulinarische Versorgung unterwegs. Ganz besonders freuen wir uns natürlich für Viva con Agua über die unglaublich vielen Spenden . IHR SEID WUNDERBÄRIG! Wir sind überwältigt und können nur sagen: danke - danke - danke an Familie, Freund:innen, anonyme Sponsor:innen und die besten der Freisinger Läden! :) [Bücher Pustet, Freiluftwerk, Ludwigsmarkt, Radl-Ruhland, Hinterland, Kasdandler, Fashion&More, Tropical Tours, Der Brillenmacher, Optic Schramm, Q-Bar, Hölzl-Kramer]

Liebe Unterstützer*innen, der BreakOut ist vorbei und wir finden endlich Zeit, uns für eure überwältigende Spendenbereitschaft und eure guten Wünsche während der letzten zwei Tage zu bedanken. Wir hatten eine tolle, wenn auch intensive und körperlich anstrengende Zeit - und sehr viel Spaß! Wir sind stolz auf uns und unsere Räder (alle haben gut durchgehalten), aber eure Spenden haben uns während dieser 36 Stunden sooo viel Rückenwind gegeben. Wir haben es leider nicht geschafft, alle Challenges zu erledigen, aber auch die nicht geschafften Challenges haben uns auf der Fahrt gut unterhalten (Wo finden wir eine Katze? Oder einen Regenwurm? Gibt es ein Lied dazu, mittagsträge bei Hitze durch den Wald zu fahren? usw.). Ein riesen DANKE für alles! Ihr seid toll! Zum Schluß noch eine wichtige Info: die Tracking-Software hat leider trotz unserer zahlreichen Posts die Kilometer falsch berechnet. Also bitte seid noch nicht zuuu beeindruckt von unserer Leistung (oder besorgt um euren Kontostand), die Kilometerzahl wird zeitnah nochmal korrigiert. Jetzt erholen wir uns erstmal, aber nach dem Abenteuer ist vor dem Abenteuer!

Mirijam Buschmann
am 21. Juni um 19:24
Gute Erholung euch!

Die beiden Esel und die Eselsbrücken 🤓

done_all
5 € - Sagt auf dem Wasser den nervigen Spruch über die Nebenflüsse der Donau

Leider kein grenzschild gefunden aber überschritten 😎

done_all
5 € - 5 € für ein Bild mit dem österreichischen Grenzschild

Größer als eine biene :)

done_all
10 € - Fotografiert ein wildes Tier in freier Wildbahn (größer als eine Biene!)!
Bettina und Stephan Moser
am 21. Juni um 18:10
Ich dacht, des waren die Entlein schon!

Da unser gps tracking gar nicht funktioniert hat kommen die zurückgelegten routen und km jetzt hier als post. Route 1: von königssee über die saugasse zum kärlingerhaus am funtensee