Team Folgt uns unauffällig... (Berlin 2018)

Jara & Felix | 1.345 km | 501.41 €

Die letzte Challenge: heil wieder ankommen! Wir möchten uns bei dem BreakOut-Orgateam für dieses wunderbare Erlebnis bedanken. Unglaublich was ihr euch da ausgedacht habt! Macht bloß weiter so und bis zum nächsten Jahr!!

Unser High-Five-Video zurück in Berlin. Es gibt nichts Künstlerisches, ich weiß.

Da die Ein-Dollar-Brillen nicht rechtzeitig angekommen waren, mussten wir mit meiner Brille improvisieren. Sicht über Thessaloniki!

Nach unserer mäßig bequemen, aber dringend gebrauchten Nacht Schlaf beim mazedonischen Mauthäuschen wurden wir von Bogan aus Belgrad mitgenommen, der nach Griechenland unterwegs war - perfekt! Hinter der Grenze sah ich aus den Augenwinkeln zwei orangene Shirt leuchten. Bogan ging umgehend auf die Bremse: "Zwei Plätze sind noch frei!" (es war das erste Mal dass er Anhalter mitgenommen hat) So trafen wir also Carina und Moritz, aka die Banana Beer Babes aus München!

This is additional material to our wonderful "vehicle"

Bei selber Beti und Sohn aus Mazedonien mussten diesmal Felix' Haare an die Zopfchallenge glauben

Und dieses Rezept von Beti aus Mazedonien, die uns mit ihrem Sohn über die serbisch-mazedonische Grenze gebracht hat

Dieses Rezept bekamen wir auf dem Weg nach Prag in dem Auto voller Medizinstudis!

Diese Challenge konnten wir leider nicht ganz erfülllen, die mazedonischen Berge sind wunderschöne sanft rollende Gebilde ohne Passschilder. Ein Selfie liefern wir natürlich trotzdem. Man beachte den majestätischen Ausblick.

… und dieses Bild aus Mazedonien, von unserem eigentlichen Endpunkt. Da wir am Ende mitten im mazedonischen Nirgendwo gestrandet waren und hinter der Mautstelle im Zelt übernachten mussten (danke an die Leute der Stelle dass wir dort übernachten durften!) ist das Bild nicht ganz so schön... oder scharf.

Zuerst unsere Zielfotos. Ja, Plural! Es gibt nämlich dieses wunderschöne Bild aus Thessaloniki...

Soo, reichlich verspätet melden wir uns wieder! Wir sind inzwischen sicher wieder daheim gelandet und haben uns auch emotional halbwegs dran gewöhnt, wieder im Alltag zu sein (waren es wirklich nur fünf Tage?!) Jetzt tragen wir mal der Rest unserer Challenges nach. Aufgeschoben ist schließlich nicht aufgehoben!

Auf dem Weg nach Velas, Mazedonien. Wegen mangeldem Internet müssen wir leider einige Challenges nachträglich hochladen

They said we were crazy. They said it couldn't be done. THEY WERE WRONG

done_all
4 € - Build a mean of transportation (like a bike or a boat, I guess it's the easiest thing) only using recycling material that you can find around or that people give you (like plastic bottles). It has to work, bwaha! I expect pictures!

Ein, zwei, drei, vier kurze Trips mit netten Serben später sind wir fast in Niš. Das Foto gehört zum voherigen Status

Ein bisschen Spaß muss sein... Dank Felix' Sprachkenntnissen und gleich zwei italinienisch sprechenden Serben sind wir nun hinter Belgrad und haben gute Hoffnungen, bis nach Griechenland oder in die Türkei zu kommen!

Die serbische Familie, die uns von Bratislava bis nach Novi Sad gebracht hat - ansehnliche acht Stunden Fahrt! Der Sohn ist nicht auf dem Foto, er schläft. Das Paar hat am Ende vehement darauf bestanden uns ein Frühstück zu kaufen. Mit ordentlich Cevapcici, Shopsa Salat und Pommes im Magen suchen wir die nächste Mitfahrgelegenheit Richtung Süden!

Endlich über die Grenze nach Serbien! Wir wissen beide nicht mehr, wann wir das letzte Mal so lange an einer Grenze standen. Serbien hat Roaminggebühren, deswegen gibt's wahrscheinlich erst mal nichts von uns zu hören für ein paar Stundem

Mehr Zöpfe und Warten an der serbischen Grenze, direkt neben einem Gewitter

Fast Halbzeit! Nach einer Stunde Wartezeit kam endlich der Abschleppdienst und lieferte uns bei der nächsten Tankstelle ab, gerade als es zu regnen begann. Wenigstens endlich in der Slovakei angekommen. Neue Erkenntnis: nachts sind weniger Menschen auf den Straßen, dafür sind diese aber sehr hilfsbereit: keine zehn Minuten hats gedauert, bis wir die nächste Mitfahrgelegenheit gefunden haben. Eine serbische Familie, die zu einer Hochzeit unterwegs ist und uns trotz vollem Auto bis Novi Sad mitnimmt!

Wo wir auch hinkommen, verfolgt uns das Chaos: unser Auto hat nicht einen, sondern gleich zwei Platten!

Nachdem uns der wahnsinnig nette Miroslav in seinem Truck bis Brno gebracht hat, standen wir jetzt eine halbe Stunde an eimer Raststätte und sind nun auf dem Weg nach Bratislava!

Nachtrag: wir kurz hinter der tschechischen Grenze. Jetzt geht's weiter über Brno nach Bratislava und in den Süden!

done_all
20 € - Get across the German border for 20€, if you get across a second country border, I will add 5€

Zwei Kekse haben wir schon bekommen. Der eine muss aber leider verputzt werden, allzu lange hält er nicht mehr durch!

Im Truck unterwegs nach Brno (und mein Gott sind die bequem!). Dabei die tschechische Hymne gesungen und dem tschechisch-polnischen Sprachaustausch gefördet, bevor sie merkten dass sie beide deutsch können

done_all
5 € - Sing a national anthem in each new country together with a local. One paragraph is enough. Price per anthem.

Ein wunderbar lustige Truppe hat uns eben bis kurz vor Prag gebracht und bei gleich mehreren Challenges geholfen - hier flechte ich einer bosnischen Frau einen Zopf. Sie war begeistert

done_all
2 € - Für jeden Mit-/Fahrer im Auto einen zusätzlichen Zopf machen, immer abwechselnd. Geld pro Zopf

Kurze Handyladepause an einer Raststätte. Dummerweise ist das zweite Bier aus der Challenge ausgelaufen, genau über der Karte...

Drei kurze Hüpfer später und wir sind in Tschechien! Wegen schlechter Verbindung können wir leider die Challenges nicht abrufen, wird nachgetragen

Nachtrag aus dem Zug. Ein Plautzenherz in Deutschland, gedankt sei dem Junggesellenabschied

done_all
5 € - Ich gebe 5.-€ für jedes große große Herz, das Ihr in einen Plauzenpelz rasieren dürft. Pro Land zahle ich für ein Herz und möchte ein Foto von während der Rasur und eines vom Ergebnis.

Nachtrag zur Challenge!

done_all
17 € - Sucht jemanden mit einer ähnlichen Brille und macht ein Zwillingsphoto!

Schweren Herzens haben wir die Träume vom Fliegen fürs erste aufschoben. Die Frustration wurde aber ausgeglichen durch sofortigen Erfolg bei der Bahn ausgeglichen - ab nach Dresden, dank der netten Schaffnerin!

Ein Bier vor zwölf? Kein Problem!

done_all
2 € - Versucht, vor 12:00 mittags irgendwo ein Bier zu bekommen und das zu trinken:)

Rezept Numero uno! Ein original deutsches Paleorezept von einem freundlichen Herrn am Flughafen Tegel

done_all
60 € - Besorge aus jedem Land (Staat, nicht Bundesland) in dem ihr seid von eurem Fahrer/in ein typisches Kochrezept aus seiner Wohngegend. Ich gebe pro Rezept 5€. Das Rezept muss von jedem handgeschrieben sein. Unterschrieben mit Vornamen und der Geburtsstadt oder der Stadt in der derjenige lebt. Wenn du noch ein Selfi dazu legst gebe ich noch 1 € drauf je Rezept. ( Max . 10 Rezepte) So springen bei 100% 60 Brillen raus :)

Es ist sehr surreal, zu wissen dass wir in weniger als 24 Stunden losfahren nach irgendwo... und dabei an seinem Schreibtisch zu sitzen und ein letztes Referat für die Uni vorzubereiten. Ich kann's kaum erwarten!

About us

... wir haben Kekse! Zwei Reisekinder, die sich tagein, tagaus höchst philosophische Fragen stellen, zum Beispiel: Wie sieht es hinter diesem Berg dort aus? Oder: Wie viele Kilometer kann man ohne Geld in 36 Stunden schaffen? Und natürlich: die Menschheit hat 7000 Sprachen erfunden, wie viele Kekssorten wird es da wohl geben?! Tja, das Leben ist voller Mysterien... -------------------------------------- Follow the White Rabbit... wherever it might lead you. We are Jara and Felix, two travellers with philosophical hearts, always asking questions: what is behind that bend? How far can you go in 36 hours without money? And, most importantly: human kind invented over 7000 languagues. How many cookie recipes might there be?! We're looking forward to our trip, give us all the challenges you've got!


Challenges



Sponsors

  • Pia Straub
  • Jolanta Zalpyte
  • Michael Soucek
  • Barbara und Ulrich Hegel und Schaeffer-Hegel
  • Leszek Powidzki
  • Brigitte Haller
Support now!